Holstein Flowers investiert in Nachhaltigkeit

Holstein Flowers erzeugt Gerbera im Einklang mit Mensch und Natur. Nachhaltigkeit stellt daher auch einen wesentlichen Bestandteil unserer Unternehmensstrategie dar. Schon seit vielen Jahren verfolgen wir eine aktive Umweltschutzpolitik. Damit sind wir einer der saubersten Gerbera-Erzeuger der Welt. 

Ökologische Erzeugung

Nicht nur Menschen lieben Gerbera. Auch Schadinsekten finden unsere bunten Blumen attraktiv. Um die Gerbera vor ihnen zu schützen, setzen wir, wo möglich, biologischen Pflanzenschutz ein. Kontinuierlich überwachen wir, ob keine Krankheiten und Schädlinge in den Pflanzen zu finden sind. Sollte dies der Fall sein, bekämpfen wir sie möglichst mit natürlichen Gegenspielern. Dieser Prozess erfordert viel Wissen und Erfahrung. Deshalb beschäftigen wir für den integrierten Pflanzenschutz einen eigenen Experten.

Wiederverwendung von Wasser

Unsere Gerberapflanzen bekommen täglich mehrmals Wasser und Dünger. Die Pflanzen verbrauchen nicht das ganze Wasser, das wir ihnen anbieten. Über die Entwässerungsrinnen gelangt dieses Wasser zurück in unseren Wasserraum, wo wir dieses „Dränwasser“ mit UV-Strahlung desinfizieren. Am nächsten Tag gelangt dieses Wasser wieder zu den Pflanzen und so beginnt der ganze Prozess von vorne. Auf diese Weise recyceln wir unser Wasser, sodass die Umwelt nicht durch die Emission von Düngemitteln belastet wird.

Solarzellen

Wir verarbeiten unsere Gerbera so weit möglich mit Ökostrom von Solarzellen. Insgesamt wurden rund 1.800 Solarzellen an unseren beiden Standorten installiert. An einem sonnigen Tag erzeugen diese Solarzellen 3.200 Kilowatt, was genug wäre, um mit einem Tesla 16.000 km zu fahren. Sehen Sie sich das Video über unsere Solarzellen an. 

Erdwärme

Holstein Flowers ist eines der 49 Unternehmen aus dem Westland, die am Geothermie-Projekt Trias Westland teilnehmen. Dieses Projekt trägt zur Verbesserung der Nachhaltigkeit bei, indem Erdwärme für möglichst viele Gewächshausbetriebe im Westland verfügbar gemacht wird. Mit Erdwärme können wir unsere Gewächshäuser nachhaltig heizen und energiesparend produzieren. Sehen Sie sich das Video unten für weitere Informationen über das Geothermie-Projekt Trias Westland an. 

LED-Beleuchtung

Wir belichten unsere Gerbera mit nachhaltiger LED-Beleuchtung. Mit LED sorgen wir dafür, dass wir keinen Wärmeüberschuss erzeugen. Zudem müssen wir in den dunklen Monaten, wenn wir voll belichten, weniger Wärme und CO2 durch Lüftung ableiten. Dies ist die nachhaltigste Form der Belichtung.

Zertifikate

Wir sind nach MPS, MPS A und MPS GAP Qualified zertifiziert. Zudem ist Holstein Flowers Mitglied von Sedex. Diese internationale Organisation beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit in vier wichtigen Bereichen: Arbeitsnormen, Gesundheit und Sicherheit, Umwelt und Unternehmensethik. Darüber hinaus erfüllt Holstein Flowers die Ziele des Gütesiegels FSI (Floriculture Sustainability Initiative). FSI ist eine Initiative zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in der internationalen Zierpflanzenbranche. Das Ziel ist, dass bis 2020 90 % der von den FSI-Mitgliedern erzeugten oder verkauften Blumen und Pflanzen nachhaltig sind. Holstein Flowers erfüllt dieses Zertifikat bereits.

Das neue Kulturverfahren „Het Nieuwe Telen“

Energiesparend produzieren und gleichzeitig einen optimalen Ertrag erzielen. Das ist das neue Kulturverfahren „Het Nieuwe Telen“. Dabei nutzen wir das Wissen der Physik, um die Produktion auf dem Gebiet von beispielsweise Temperatur, Feuchtigkeit, CO2-Dosierung, Licht und Beschattung optimal zu steuern. Das neue Kulturverfahren „Het Nieuwe Telen“ sorgt dafür, dass das Klima im Gewächshaus möglichst stabil bleibt und kaum Energie verloren geht. „Het Nieuwe Telen“ passt auch zu unserer Strategie, energieneutral zu erzeugen.

Mülltrennung

Wir trennen unsere Abfälle, sofern dies möglich ist. Von Biomüll über Papier und Karton bis zu Kunststoff und Restmüll. Zudem haben wir unsere Plastikbecher und Rührstäbchen durch recycelbare Kaffeebecher und FSC-Material ersetzt. Diese können umweltfreundlich entsorgt werden. So versuchen wir in allen Bereichen unseres Unternehmens, vom Gewächshaus bis zur Kantine, möglichst nachhaltig zu agieren.

Animation Trias Westland

Solarzellen auf unseren Dächern