Holstein Flowers 75 Jahre!

Geschichte

Sehen und lesen Sie alles über die 75jährige Geschichte von Holstein Flowers! Schauen Sie sich auch unsere verschiedenen Logos an und wie sie sich im Laufe der Jahre geändert haben.

Gründer Henk van Holstein

Gründer Henk van Holstein

ehemaliges Gewächshaus

ehemaliges Gewächshaus

Stecklinge von Pflanzen

Stecklinge von Pflanzen

Stecklinge

Stecklinge

Einen neuen Wagen erfinden

Einen neuen Wagen erfinden

Aufwachsen unter den Gerbera

Aufwachsen unter den Gerbera

Taufe der Gerbera 'Nancy Reagan'

Taufe der Gerbera 'Nancy Reagan'

im offenen Boden wachsen

im offenen Boden wachsen

Gewächshaus Bastille

Gewächshaus Bastille

Gerponi Belfi

Gerponi Belfi

Neubau Futura

Neubau Futura

Die neue Kultivierung

Die neue Kultivierung

Labor

Labor

Nachhaltiger Anbau mit LED-Beleuchtung

Nachhaltiger Anbau mit LED-Beleuchtung

Germicro

Germicro

Gerpasta Flair

Gerpasta Flair

Willem geht in den Ruhestand

Willem geht in den Ruhestand

Holstein Flowers 75 Jahre!

Holstein Flowers 75 Jahre!

Wie alles begann ...

1946 Im Jahr 1946 begann Vater Henk van Holstein als selbständiger Gärtner in Den Hoorn zu arbeiten. Er baute anfangs Melonen, Gurken und Salat im Freiland in einfachen Pflanzkästen an, die auf dem Boden standen und durch Glas abgedeckt waren. Schon bald baute er höhere Gewächshäuser, um auch größere Pflanzen anbauen zu können. Ab 1965 expandierte die Gärtnerei durch den Kauf und den Bau neuer Gewächshäuser.  

Vom Gemüseanbau zur Blumenproduktion

1969 trat der älteste Sohn Willem in die Firma ein und 1975 stieß Sohn Leo dazu. Die jüngere Generation beschloss, vom Gemüse- auf den Gerbera-Anbau umzusteigen. In diesen frühen Tagen züchteten wir Gerbera im Boden. Unsere ersten Sorten waren die großblütige Zonnepracht, Petra, Ronald, Arendsoog, Clementine und Apple Blossom. Es wurden nur die großblütigen Gerbera produziert. Wir wuchsen schnell und das Unternehmen wuchs weiter.

Der Beginn der Blumenzucht

1976 Schon bald begann Willem mit der Zucht von Gerbera als Hobby. Er züchtete rasch einige schöne und kräftige Sorten. Unsere ersten eigenen Sorten waren Maria und Yvonne, eine weiße und eine rosafarbene, große doppelblütige Gerbera. Für die damalige Zeit waren sie etwas ganz Besonderes. Die beiden Gerbera sind nach den Ehefrauen von Willem und Leo benannt. Die Zucht wurde immer professioneller. Wir entwickelten mehr und mehr unsere eigene Sorten und verkauften sie weltweit.

Der Anbau neuer Pflanzen

1977 wurde die Firma von Vof H.A. van Holstein & Zn. gegründet. Nach und nach traten mehr Söhne in das Unternehmen ein. Einige Jahre später trat auch Sohn Tom in den Betrieb ein. Schnell lernte er alles über den Gerbera-Anbau, wie zum Beispiel das jährliche Auswechseln der Pflanzen. Nach dem Muttertag entfernten wir alle Pflanzen und der Boden wurde gedämpft und desinfiziert. Wenn man früher neue Pflanzen wollte, musste man Stecklinge machen. Pflanzen aus dem Labor zu bestellen, wie wir es heute tun, war damals noch nicht möglich. Man gab die Mutterpflanzen an den Besitzer der Sorte zurück. Für jede zurückgegebene Mutterpflanze erhielt man einen kleinen Steckling. In diesen frühen Tagen wurden die kleinen Stecklinge noch alle von Hand gemacht. Das war harte Arbeit. Später machten wir auch Stecklinge von unseren eigenen Sorten. Zuerst wurde die Ernte komplett von Hand und mit der Schaufel gemacht, später wurde eine Erntemaschine entwickelt, um die Arbeit leichter zu machen. In dieser Zeit entwickelten wir auch einen neuen Wagen, um die Gerbera effizienter zu schneiden. Er wurde zu einer erfolgreichen Erfindung und auch von anderen Züchtern übernommen.

Gerbera im Weißen Haus

1981 Etwa 250 US-amerikanische Blumenhändler besuchten die Blumenversteigerung, um sich über die niederländischen Blumen und Pflanzen zu informieren. Wir haben speziell für diesen Anlass eine doppelte lilafarbene Gerbera nach Nancy Reagan benannt, der damaligen First Lady der Vereinigten Staaten. Die Gerbera wurde vom amerikanischen Botschafter und dem Vorstand von FloraHolland mit Champagner getauft. Die Zeitungen waren voller Berichte! Über ein Telegramm verkündete die First Lady, dass sie sehr stolz auf "ihre" Gerbera sei. Natürlich wurde auch ein Strauß Gerbera ins Weiße Haus geschickt.

Umzug nach Den Haag

1979 Wir kauften eine zwei Hektar große Gärtnerei in einem Gartenanbaugebiet in Den Haag. Leider mussten wir sie vier Jahre später wieder verlassen. Die Gewächshäuser mussten dem Wohnungsbau und der Industrie weichen. Aber davon ließen wir uns nicht beirren. Schon bald fanden wir einen neuen Standort in De Lier. Die neue Gärtnerei bekam in Anlehnung an „Holstein Gerbera“ den Namen "Holger". Bis zu diesem Zeitpunkt züchteten wir Gerbera noch immer in der Erde. Im Jahre 1986 begannen wir mit der Produktion auf einem Substrat auf Steinwollmatten. Die erste Sorte, die wir auf diesem Substrat anbauten, war die Gerbera „Jaguar“. Im Jahr 1988 stieg  auch der vierte Sohn Mathieu in den Betrieb und einige Jahre später in die Geschäftsleitung ein.

Bau der Gärtnereien Futura und Bastille

1989 beendeten wir die Produktion in Den Hoorn endgültig, um uns vollständig in De Lier niederzulassen. Innerhalb von vier Jahren erweiterten wir hier unsere Anbaufläche auf 47.000 m2. Der Bau der Gärtnerei Futura wurde im Jahr 1993 abgeschlossen. Im Jahr 2003 eröffneten wir einen weiteren Standort in De Lier: Kwekerij Bastille. Es kamen nicht weniger als 6000 Menschen zur Eröffnung, um unser revolutionär neues mobiles Anbausystem zu sehen. Im Alter von 72 Jahren war für Vater Henk die Zeit gekommen, sich als Teilhaber aus dem Geschäft zurückzuziehen. In der Zwischenzeit wuchs die jüngere Generation im wahrsten Sinne des Wortes in die Gerbera hinein.

Erste kugelförmige Gerbera

2004 Wir waren einer der ersten Züchter, der die kugelförmige Gerbera auf den Markt brachte. Die ersten Sorten waren Belfi und Pimpernel. Innovationen waren für uns schon immer sehr wichtig und sind auch heute noch eine treibende Kraft für uns.

Dritte Generation

2010 und 2014 treten Leos Söhne Hans und Paul van Holstein in das Unternehmen ein. In der sechsköpfigen Geschäftsleitung hat jeder seine eigene Verantwortung und Fachkompetenz. In der Zwischenzeit entwickelte sich das Unternehmen weiter. Im Jahre 2012 wurden die Gewächshäuser Futura und Holger abgerissen, um ein brandneues und modernes Gewächshaus zu bauen.

„Das neue Kultivieren“

2012 In der erneuerten Futura waren wir der erste Gerbera-Züchter, der mit der "Neuen Kultivierung" begann. Diese Art des Anbaus sorgt dafür, dass das Klima im Gewächshaus so stabil wie möglich bleibt und kaum Energie verloren geht. Wir nutzen physikalische Kenntnisse, um den Anbau in Bezug auf Temperatur, Feuchtigkeit, CO2-Dosierung, Licht und Lichtblenden optimal zu steuern.

Wir eröffneten unser eigenes Labor am Standort Bastille. Nun konnten wir auch Gerbera selbst vermehren.

LED-Beleuchtung

2018 Der nachhaltiger Anbau nimmt bei Holstein Flowers eine wichtige Rolle ein. Im Jahre 2018 starteten wir einen Versuch mit mehr als einem Hektar Anbaufläche unter LED-Beleuchtung. Mit LED-Lampen können wir unsere Gerbera energieeffizient beleuchten. Außerdem stoßen wir in den dunklen Monaten, wenn wir voll beleuchten, weniger Wärme und CO2 aus. Es ist die nachhaltigste Art der Beleuchtung. Wir haben die LED-Beleuchtung jetzt auf drei Hektar ausgeweitet. Wir sind der erste Züchter, der LED-Beleuchtung in diesem großen Maßstab nutzte.

Germicro und Gerpasta

2019 Im Laufe der Jahre haben wir immer wieder einzigartige und besondere Gerbera gezüchtet. Mittlerweile haben wir Gerbera, Germinis, Gerspiders und Gerponis in unserem Sortiment. Im Jahre 2019 entwickelten wir eine neue Gerbera-Gruppe: die winzigen Germicros, mit einem Durchmesser von nur 3 - 5 cm. Im Jahr 2021 kommen die Gerpastas mit ihren gekräuselten Blütenblättern hinzu.

Wir bieten ein breites und komplettes Sortiment an Gerbera mit einzigartigen Formen, Größen und Farbkombinationen an.

Willem geht in den Ruhestand

2021 Nach 52 Jahren geht Willem im März offiziell in den Ruhestand und verlässt die Geschäftsleitung. Er übergibt seinen Platz an seinen Sohn Ed. Das bedeutet aber nicht, dass Willem endgültig aufhört, für Holstein Flowers zu arbeiten. Er wird sich weiterhin auf die Züchtung von Gerbera innerhalb des Unternehmens konzentrieren.

75 Jahre - Holstein Flowers!

May 2021 Im Mai 2021 feiert Holstein Flowers sein 75-jähriges Betriebsjubiläum! Ein besonderer Meilenstein! Wir sind sehr stolz darauf, wer wir heute sind: Ein Familienbetrieb mit einem umfangreichen Sortiment, einer starken Züchtungsabteilung mit eigenem Labor und Aufblühraum sowie modernster Anbautechnik.

Unser besonderes Jubiläumslogo wird in diesem Jahr auf allen Kommunikationskanälen des Unternehmens zu sehen sein.

LOGOS IM LAUFE DER JAHRE

Scrollen Sie nach rechts oder links und sehen Sie sich die Logos von Holstein Flowers im Laufe der Jahre an.